jugendagentur

Provokationstheater

Ebenfalls aus der Aktionswoche gegen Gewalt am Grafen ist das Projekt Provokationstheater entstanden, bei dem es darum geht, Jugendliche im öffentlichen Raum zum Thema Gewalt zu sensibilisieren und Zivilcourage zu fördern. Mehrere Klassen der Hauptschule Krahenhöhe wurden in Linienbussen mit einer durch Schüler des Friedrich-List-Berufskollegs einstudierten Konfliktsituation, konfrontiert. Im Anschluss wurde die Situation mit allen Teilnehmern reflektiert. Es handelte sich um ein Kooperationsangebot zwischen der Jugendförderung der Stadt Solingen, den Stadtwerken Solingen, dem Friedrich-List-Berufskolleg und der Clearingstelle.